Mittwoch, 5. März 2014

Produkttest - Leibniz Party Fun Kekse

Ich durfte als einer von 500 die neuen Kekse "Party Fun" von Leibniz testen. Dafür habe ich, aufgeteilt in 2 Pakete, 6 Packungen Leibniz Party Fun, eine "Pausenbox" und ein Ausmalbild bekommen.


Es ist ein Knuspriger Keks mit Schokolinsen (21 %), in der Schokoladenkrem (18 %) ist 13 % Schokolade.

Die Zutaten: Weizenmehl, Zucker, pflanzliches Fett, Kakaobutter, Glukosesirup, Vollmilchpulver, Kakaomasse, fettarmes Kakaopulver, Überzugsmittel: Gummi arabicum Carnaubawachs und Bienenwachs, Backtriebmittel: Natriumhydrogencarbonat und Dinatriumdiphosphat, Magermilchpulver, Salz, färbende Frucht- und Pflanzenkonzentrate (Zitrone, Färberdistel, Rettich, Süßkartoffel, Karotte), Spirulinakonzentrat, Aroma (Milch), Emulgator: Lecithine (Soja), flüssiges Vollei, Weizenstärke, Mandeln, Haselnüsse, Säuerungsmittel: Citronensäure, Molkenerzeugnis.



Nach dem Auspacken, habe ich natürlich sofort eine Packung aufgemacht und probiert. Und, naja, wie soll ich sagen, umgeworfen hats mich nicht. Es schmeckt nach dem typischen Leibniz Butterkeks mit Schokolade. Die Schokolinsen auf dem Keks sehen ganz witzig aus, aber bei Essen merkt man nur ganz kurz das "knacken" der Hülle der Schokolinsen.




Aber in erster Linie sind die Party Fun Kekse wohl für Kinder gedacht, also musste gleich mal mein 2-Jähriger Sohn als Tester herhalten. Und siehe da, er fand die Kekse toll. Er hätte, glaub ich, die ganze Packung leergefuttert, hätte ich ihm nicht nur 2 Kekse gegeben, aber mehr bekommt er erst mal nicht. Sehr praktisch ist, dass die Packung wiederverschliessbar ist, so bleiben sie länger knusper-frisch. Die Kids von meinem Nachbarn (zwischen 4-12 Jahre alt) haben sich auch sofort über die Kekse hergemacht und fanden sie, Zitat: "Klasse".

Für den nächsten Kindergeburtstag oder, wenn ich meinen Kindern mal eine Freude bereiten will, werde ich sie mir vielleicht mal kaufen, aber für mich und meine Frau nehme ich lieber andere Kekssorten, da wir vom Geschmack nicht so begeistert waren, was nicht bedeuten soll, dass sie nicht lecker sind, sie schmecken schon, aber halt nicht so gut, dass ich dafür öfter Geld ausgeben würde.

Die Pausenbox ist bei uns aber gut angekommen, ist jetzt oft auf Ausflügen dabei und mit kleineren Snacks (Obst, Kekse) gefüllt.

Das Ausmalbild ist leider in die Hände meiner Tochter (1 Jahr alt) geraten, so dass nun nur noch ein paar Fetzen übrig sind, aber sie hatte einen Heidenspaß damit :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen